Video: Wenn wir uns den ganzen Tag aufregen können...
... wir es aber nicht möchten!
Ich kann mich den ganzen Tag ärgern. Ich bin aber nicht dazu verpflichtet.

In den letzten Wochen hatte ich beim Blick auf Nachrichtenseiten und in den sozialen Medien den Eindruck, sehr häufig auf Positionen, Aussagen und Meinungen zu stoßen, über die ich mich sehr häufig ärgern konnte. Ich muss mich korrigieren: mit anderen Meinungen komme ich gut klar - es war die Art und Weise, wie manche Aussagen getätigt wurden, die ich auf die Palme bringen konnten.

Und wenn mir etwas begegnet, was ich echt bescheuert finde, wird ein Teil von mir wach, den ich den Inneren Terrier nenne. Dazu mehr im Video.

Wichtig sind mir jedoch drei Erkenntnisse, die ich noch weiter erläutere:
1.: Je mehr mich etwas ärgert, desto mehr hat es mit mir zu tun.
2.: Vielleicht gibt es eine Lektion zu lernen oder es ist einfach an der Zeit, ein bestimmtes Thema zu bereinigen
3.: Ich habe eine Wahl, ob ich mich den Ärger und den Stress zulasse oder mich beruhige.

Mein Lieblingswerkzeug für die Stress-Reduzierung ist die Klopfakupressur, weswegen ich eine kurze Klopfrunde zeige, die mir in der letzten Zeit geholfen hat, ruhiger zu werden und den Alltag noch mehr zu genießen. Das Klopfen erkläre ich hier nur wenig - wer noch nie geklopft hat, schaue sich bitte das entsprechende Video auf meinem Kanal an.
Made on
Tilda